Die Herstellung der Gießformen

Perfektion in Kunststofftechnik

Formenbau

Bedingt durch das drucklose Gießverfahren erfordert der Formenbau ein hohes Maß an Know-how, aber bei weitem nicht die hohen Investitionen wie z.B. beim Spritzguss. Laurinlactam ist ein kostbarer Rohstoff. Durch unseren großen Formenbestand und speziell optimierte Geometrien der Gießformen halten wir den Materialeinsatz so gering und damit so kostengünstig wie möglich.

hawacast kunststofftechnik Qualität herstellung kristallisation Hawamid PA 12G

Geöffnete Gießform aus Aluminium mit zentrierter Metallnabe.

Druckloses Gießverfahren

HAWAMID PA 12G wird im Gegensatz zu PA 12E in einem drucklosen Gießverfahren hergestellt. Das dünnflüssige, heiße PA 12G wird in die Formen gegossen und verteilt sich frei fließend. Auch in die Form fixierte Metallteile wie Naben oder Wellen werden vollständig umflossen und eingebettet. Erst jetzt beginnt die Polymerisation. Ohne Zwangsorientierung und frei von Spannungen verknüpfen sich die 12er-Kohlenstoffringe zu langen Molekülketten und richten sich anschließend zu einem frei orientierten, kristallinen Gefüge aus – ein Grund für die hohe Maßhaltigkeit auch nach der spanenden Bearbeitung. Aufgrund dieser Fertigungsweise sind auch große Teile mit großen Sprüngen in der Wandungsdicke spannungsfrei herstellbar.

hawacast kunststofftechnik Qualität druckloses giessverfahren Hawamid PA 12G

Befüllung einer Form mit dem heißen, dampfenden PA 12.

Kristallisation

Während der langen Temperphase von bis zu 20 Stunden richten sich die Polymerketten aneinander aus und bilden ein kristallines, homogenes und spannungsfreies Gefüge mit Sphärolithstrukturen. Hierin liegt ein Geheimnis, das HAWAMID PA 12G von anderen Kunststoffen unterscheidet. PA 6 erreicht je nach Herstellungsart einen Kristallisationsgrad von 10% – 60%. HAWAMID PA 12G bringt es auf über 98% Kristallinität. Je höher der Kristallisationsgrad, desto höher ist die mechanische, chemische und thermische Belastbarkeit. Die Maßhaltigkeit steigt und die Wasseraufnahme sinkt auf den niedrigsten Wert aller Polyamide.

hawacast kunststofftechnik Qualität herstellung kristallisation Hawamid PA 12G

Durch Abkühlung ausgelöste Kristallisation an der Gefäßwand

hawacast kunststofftechnik Qualität herstellung kristallisation Hawamid PA 12G

Der trübe Streifen in der Mitte des Polymers zeigt die beginnende Kristallisation im Temperofen bei 160°C

Mechanische Bearbeitung

Erst durch die spanende Bearbeitung erhalten die Werkstücke ihre endgültige Form. HAWAMID PA 12G lässt sich leicht und präzise bearbeiten – bis hin zu polierten Oberflächen.

PA 12G hält in der spanenden Bearbeitung aufgrund seiner hohen Zähigkeit auch einige Überraschungen für den Bearbeiter parat: Wir verfügen über jahrzehntelange Erfahrung und beraten Sie gerne über die optimale Vorgehensweise.

hawacast kunststofftechnik Qualität mechanische bearbeitung Hawamid PA 12G

HAWAMID PA 12G lässt sich leicht und präzise bearbeiten – bis hin zu polierten Oberflächen.