Selbstschmierende Gleiteigenschaften

Bei mechanischer Gleitbeanspruchung wird die Oberfläche von HAWAMID PA 12G verdichtet und poliert: Es entsteht eine dauerhafte Gleitschicht, die den Betrieb im Trockenlauf – ohne zusätzliche Schmiermittel – ermöglicht. In der Lebensmittel- oder Textilindustrie, wo der Einsatz von Schmierstoffen oft nicht möglich ist, werden mechanische Bauteile wie Rollen, Zahnräder, Führungen oder Gleitplatten aus HAWAMID PA 12G eingesetzt. Der Einsatz von HAWAMID PA 12G + Öl verbessert die Gleiteigenschaften nochmals

=> siehe HAWAMID PA 12G + ÖL

Idealer Gleitpartner zu PA 12G ist Stahl mit einer Oberflächenhärte >50 HRC. Diese Paarung kann höher belastet werden als die Paarung zweier Kunststoffe, da entstehende Wärme schneller abgeführt wird. Aber auch in diesem Falle erweist sich HAWAMID PA 12G als der überlegene Werkstoff: Wie die Diagramme (Vicat-B-50 und E-Modul) zeigen, ist PA 12G auch bei Dauereinsatz-Temperaturen von 120°C formstabil.

Wo die Verwendung von Schmiermitteln möglich ist, wird eine Einlaufschmierung zur Erhöhung der Standzeiten empfohlen.

 

selbstschmierende Gleiteigenschaften mechanische Bearbeitung
Bei der Idealpaarung von PA 12G mit gehärtetem Stahl können wir den Gleitreibungskoeffizienten nochmals von 0,35 auf 0,18 senken. Der Gleitverschleiß wird durch die Ölzugabe von 0,1 auf 0,05 µm/km halbiert.
   
selbstschmierende Gleiteigenschaften    
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok